beA, E-Akte & Co.: Wer soll bei der Regel-Flut den Überblick behalten?

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

beA und der elektronische Rechtsverkehr sind derzeit ganz große Themen der Branche. Egal ob in Fachzeitschriften oder bei Branchen-Treffen wie dem EDV-Gerichtstag. Es ist ein wichtiges Mammut-Projekt – aber auch eines, das viele Fragen aufwirft.

Denn die Regelungen sind auf den ersten Blick „etwa so unübersichtlich wie ein Kursbuch der früheren Eisenbahnära“, kommentieren Oberstaatsanwalt Dieter Kesper und Rechtsanwalt Professor Dr. Stephan Ory in der aktuellen NJW. Man könnte auch sagen: Wer soll da bitte schön den Überblick behalten? 

Das Thema E-Justiz ist für Sie noch ganz weit weg? Sie sind nicht allein. Von den rund 160.000 Anwältinnen und Anwälten haben laut der BRAK bisher nur 27.800 ihr elektronisches Anwaltspostfach beA schon „scharf gestellt“. Immerhin 100.349 beA-Karten sollen bereits ausgegeben worden sein (Stand: Ende August).

Doch schon jetzt gibt es Fristen, die Sie auf dem Schirm haben sollten. Viele denken an den 1. Januar 2018. Doch die Bundesnotarkammer als Ausgabestelle der beA-Karten lässt ausrichten, dass schon der 30.9.2017 entscheidend sei, um gesetzliche Fristen einhalten zu können. Sie wollen den zeitlichen Fahrplan zur Digitalisierung ein für alle Mal durchdringen? Dann empfehlen wir Ihnen den Grundlagen-Text von Kesper und Ory in der NJW, den wir Ihnen hier kostenlos zur Verfügung stellen.

Diese wichtigen Fragen und Antworten zu beA & Co. werden hier beantwortet:

  • Welche Fristen bei der Einführung des elektronischen Rechtsverkehrs müssen Sie unbedingt kennen?
  • Welche Regelung ist wann verpflichtend und wann nur optional?
  • Was sind die großen Vorteile des Großprojektes E-Justice?
  • Sind die Termine fix oder gibt es Opt-in und Opt-out-Termine beim elektronischen Rechtsverkehr?
  • Was ändert sich  im Jahr 2018, was ändert sich 2022 und was 2026?

Und falls Sie noch Bücher zu dem Thema suchen, finden Sie diese auf beck-shop.de:

Degen / Emmert
Elektronischer Rechtsverkehr
2016, XXI, 140 S., C.H.BECK, ISBN 978-3-406-65844-0,
Preis 39,00 € inkl. MwSt.
Brosch / Lummel / Sandkühler / Freiheit
Elektronischer Rechtsverkehr mit dem beA
2017, 196 S., Luchterhand, ISBN 978-3-472-08970-4,
Preis 34,00 € inkl. MwSt.

Mit den besten Wünschen für eine erfolgreiche Umsetzung der beA – Vorgaben

Ihr KANZLEIFORUM Team

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.