Gratis-eMagazin mit Tipps zu DS-GVO, Projektmanagement und SEO

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die zweite Ausgabe des eMaganzins beleuchtet Kanzleimarketing erneut in seinen ganz unterschiedlichen Aspekten: Wessen Kanzleihomepage noch nicht DSGVO-konform ist, liest im Beitrag von IT-Rechtler Sebastian Dramburg die wichtigsten To-dos. Im Artikel von Anna Leitner geht es um etwas, das immer da ist, aber selten zur Sprache kommt: Lichtverhältnisse in Kanzleiräumen. Darüber hinaus bietet das neue eMagazin auch Tipps zu zwei wichtigen Marketing-Instrumenten: professionelles Texten und Projektmanagement.

 

Weiterlesen

Kanzlei

Warum ein Kanzleiziel so wichtig ist!

Ziele sind in Anwaltskanzleien Mangelware. Was dort als „Ziel“ bezeichnet wird, ist fast immer nur ein modisch verkleideter, frommer Wunsch in der fragwürdigen Qualität von „Wir wollen den Mittelstand als Mandanten gewinnen“.

Ziele werden häufig verwechselt mit Wünschen oder Visionen und haben eher den Charakter diffuser Sehnsüchte. Wünsche und Visionen sind folgenlos und unverbindlich, solange sie nicht in Ziele umgewandelt werden.

Wünsche sind austauschbar

Das Kind, das sich dringend Marzipanbrote zum Nikolaus wünscht, ist zügig durch den Griff in die Schokoabteilung getröstet, falls das Marzipanbrot in diesem Jahr ausfällt. Weiterlesen

Gute Ausbildung – Gute Fachkräfte!

Der bundesweit herrschende Fachkräftemangel macht auch vor Anwaltskanzleien keinen Halt und ist zu einem ernstzunehmenden unternehmerischen Problem geworden. So kostet der Fachkräftemangel den Kanzleien nicht nur Geld und Zeit, sondern bedroht schlussendlich auch die Wettbewerbsfähigkeit. Schuld, wenn man von Schuld sprechen kann, ist sicher auch der demografische Wandel und damit einhergehend, dass der Arbeitswelt immer weniger junge Menschen zur Verfügung stehen. Ein Baustein auf dem Weg zur Lösung des Problems Fachkräftemangel ist die Investition in den beruflichen Nachwuchs durch eine qualitativ hochwertige Berufsausbildung.  Weiterlesen

Land ohne Anwälte?

Die Zahl der niedergelassenen Anwältinnen und Anwälte geht zurück. Hat der Berufsstand Nachwuchssorgen? Zumindest für Kanzleien in ländlichen Regionen wird es zunehmend schwer, junge Juristen zu finden. Ist der Anwalt auf dem Land ein Auslaufmodell?

Statistiken bestätigen das Phänomen: Menschen drängen in die Städte, ganze Landstriche veröden. Mit der Urbanisierung verschwindet auch die Infrastruktur in der Fläche. Läden, Schulen und Arztpraxen schließen. Um die medizinische Versorgung in der Provinz aufrechtzuerhalten, gibt es bereits Förderprogramme für Landärzte. Weiterlesen