Aus der Vergangenheit lernen: Das neue Buch von Ex-Verfassungsrichter Udo Di Fabio

Heute möchten wir Ihnen ein Buch vorstellen, das ausnahmsweise mal nichts mit den Kernthemen vom Kanzleiforum zu tun hat.

Es geht um das neue Buch von Ex-Verfassungsrichter Udo Di Fabio. Das Werk „Die Weimarer Verfassung – Aufbruch und Scheitern“ erscheint Anfang Oktober im Verlag C.H.BECK. Die Buchpräsentation findet am 8. Oktober in Berlin statt (zu den Tickets).

Vor einem Jahrhundert, am 14. August 1919, wurde die Weimarer Reichsverfassung verkündet. Sie war die erste republikanische Verfassung der Deutschen, von gewählten Vertretern des Volkes beschlossen und in Kraft gesetzt. Die Verfassung von Weimar steht aber auch für den Zusammenbruch von Demokratie, Rechtsstaat und Zivilisation in der Mitte Europas.

Zwangsläufig kommt einem Weimar in den Sinn, wenn in Europa Populismus, politische Instabilität, Angriffe auf den Rechtsstaat und autoritäre Tendenzen wiederkehren, die man längst überwunden glaubte. Fragen tauchen auf: Sind die Zeiten von damals mit heute vergleichbar? War die Verfassung von Weimar eine Fehlkonstruktion? Ist das Grundgesetz heute sicher? Es lohnt sich, vorgeblich altbekanntes Terrain neu zu vermessen, um aus der Vergangenheit für die Zukunft zu lernen.

Bei der Buchpremiere am 8. Oktober in Berlin analysieren Udo Di Fabio und Christian Lindner verfassungshistorisch prägende Entscheidungen, ihre Folgen im praktischen politischen Prozess, aber auch die Kräfte, denen das Recht mitunter machtlos gegenübersteht.

Buchpräsentation Udo Di Fabio – Die Weimarer Verfassung

Montag, 8. Oktober 2018, um 19 Uhr
Einlass ab 18:30 Uhr
Magnus-Haus
Am Kupfergraben 7
10117 Berlin

Eintritt: 7,50 Euro

Die Tickets erhalten Sie bei der Parlamentsbuchhandlung Ben. Maderspacher-Lenz in Berlin, beim papagena Kartenvertrieb (030/47997474), online unter http://ch.beck.de/DiFabio-Ticket sowie an allen CTS Eventim-Vorverkaufsstellen (zzgl. VVK-Gebühr).