Paragraph_Tastatur

Anwälte – Die Schrittmacher der Digitalisierung

Digitalisierung ist in aller Munde in Kanzleien. Manchen macht es Angst – andere sehen es als große Chance. Angst haben regelmäßig die Kanzleien, die sich nicht auseinandersetzen, sich Produkte nicht ansehen, sich nicht begeistern lassen. Nicht selten steckt der archaische Impuls der Ablehnung in ihnen – auch ein Ausdruck der Angst. Allerdings haben gerade Anwälte das Zeug dazu, Digitalisierung erfolgreich zu leben, denn in Prozessen denken, können sie.

Legal Tech – Was bisher geschah und wie es läuft

„The End of Lawyers“ von Richard Susskind aus dem Jahr 2008 hat es bereits prognostiziert – auch für Anwälte wird es eine digitale Zukunft geben. Allerdings war Susskind nicht der erste. Bereits 2001 startete der Bundesgerichtshof (BGH) sein Pilotprojekt „Elektronischer Rechtsverkehr“. Ungefähr zur gleichen Zeit gab es bereits Projektarbeiten an der Universität Würzburg zum Einsatz von KI (Künstlicher Intelligenz) bei Abwägungsentscheidungen. Damals ganz vorn: der Student Chan-jo Jun, heute Rechtsanwalt und Legal Tech Aktivist. Bereits im Jahr 2004 reichte eine Studentin der Fachhochschule Darmstadt eine Diplomarbeit im Schwerpunkt betriebliches Informationsmanagement bei Prof. Dr. Knut Hildebrand ein. Der Titel:  „Betriebswirtschaftliche Nutzpotentialen des elektronischen Rechtsverkehrs“.

Aktuell zwingen viele Unternehmensmandanten Kanzleien zur Entwicklung digitaler Konzepte. Anfragen zur Digitalisierung des Vertragsmanagements, zu Möglichkeiten der Kollaboration, zum Handling von Massenverfahren und Maßnahmen, die die eigene Dienstleistung günstiger machen, sind üblich. Im Moment ist der Mandant der Treiber und Kanzleien nicht selten Getriebene. Dabei könnten Kanzleien den Spieß umdrehen und gestaltende Akteure werden, neue Angebot schaffen und damit auch neue Mandate gewinnen.

Digitalisierung – Blockaden in der Kanzlei

Nicht selten spielen grundlegende Blockaden bei Entscheidern in Kanzleien eine nicht unwesentliche Rolle bei der Verhinderung der Evolution der Rechtsdienstleistung. Denn schlussendlich ist es genau das. Die Erbringung der Rechtsdienstleistung ändert sich – nicht ihr grundlegender Inhalt. Derzeit ist die Verständnisebene im Management (Ebene der verantwortlichen Partner im Bereich wirtschaftsberatender Einheiten) allerdings selten gegeben. Entscheidungen für eine digitale Zukunft sollen von analogen Denkern getroffen werden. Wie soll das gehen? Hier umzudenken und angstfrei alle Beteiligten zu sensibilisieren, wäre Aufgabe eines zu implementierenden Change-Managements und Teil einer echten Zukunftsstrategie, die besonders auch von jungen Anwälten mitentwickelt werden müsste. Sie sind die Digital Natives – sie haben Spaß daran und blockieren sich nicht selbst durch stete Zweifel.

Light my fire!

Der Rechtsmarkt ist stark in Bewegung – nicht nur in Deutschland. Wahrscheinlich wird es sogar eine Bereinigung geben (survival of the fittest). Legal Tech-Unternehmen und Kanzleien, die Legal Tech einsetzen oder selbst entwickeln, haben den Vorteil, dass sie technisches Know-how und Anwaltskompetenz fruchtbar zusammenführen können. Der Mandant profitiert – das ist der verkaufbare Zusatznutzen, nach dem er sich sehnt – der Mandant. Die Zeit der Standard-Musterverträge ist vorbei. Dafür gilt es umso mehr, sich die Bedürfnisse der Mandanten anzusehen. Dafür braucht es Empathie, Freude an Veränderung und Kommunikationskompetenz. Kanzleien sollten sich entfachen lassen, sich informieren und Freude daran finden, Teil einer eruptiven Veränderung zu sein. Möglichkeiten gibt es zu Hauf und mitnichten findet man auf Legal Tech Konferenzen, Hackathon-Veranstaltungen und Musterbrecher-Sessions technikaffine Nerds mit Anzeichen von Sozialphobie. Die Zukunft liegt im Miteinander, im Austausch, in der freundlichen Begegnung und darin, sich vom anderen inspirieren zu lassen. Nur Mut!

 

Zur Autorin:

Susann Seyfried

Susann Seyfried

 

Susann Seyfried ist Director Marketing bei der STP Informationstechnologie AG, einem Anbieter für Kanzleimanagementsoftware.

 

 

 

 

 

 

 

 

Einen kurzen Überblick und die passende Fachliteratur zu Legal Tech finden Sie auf beck-shop.de.

Das könnte Sie auch interessieren: