Fachinfo-Tabelle „Gerichtsbezirke 2019“ erleichtert Abrechnung von Reisekosten

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die neueste Entscheidung vom 04.12.2018 des VIII. Senat des BGH hat bestätigt: Die Reisekosten eines nicht im Bezirk des Gerichts niedergelassenen Anwalts, dessen Hinzuziehung nicht notwendig war, sind bis zur höchstmöglichen Entfernung innerhalb des Gerichtsbezirks zu erstatten.

Weiterlesen

Berlin Legal Tech: Das Legal Tech Event 2019

Vom 20. bis 22. Februar 2019 findet zum dritten Mal die Berlin Legal Tech statt. Unter der Leitung des Legal Tech Pioniers Prof. Dr. Stephan Breidenbach und dem „Blockchain Lawyer“ RA Florian Glatz, kommen im Rahmen dieser einzigartigen Veranstaltung Vordenker und Wegbereiter der deutschen und europäischen Legal Tech Szene zusammen.

Ein zweitägiger Legal Tech Hackathon (20.-21. Februar) bringt Juristen mit Software Entwicklern, User Experience Designern und digitalen Unternehmern zusammen. In einem offenen, kollaborativen Format werden über 36h hinweg Ideen entwickelt und sodann als Prototypen umgesetzt.

Ein eigener Tag nur für Workshops am 21. Februar vermittelt praktisches Wissen und alltagsrelevante Fähigkeit durch führende Experten in der Legal Tech Branche, zu Themen wie Entscheidungsautomatisierung, Blockchain und Smart Contracts und anderen wichtigen Themen für die digitalen Anwälte und Rechtsabteilungen von heute und solche die es werden wollen.

Eine ganztägige Konferenz am 22. Februar gibt Raum zum Zuhören und Diskutieren. Fesselnde Vorträge von Vordenkern der Branche, anregende Gespräche mit Gleichgesinnten und wertvolles Networking machen die Berlin Legal Tech 2019 zu einem „Must Go“.

Sollten Sie an dem Besuch der Berlin Legal Tech verhindert sein oder sich mit dem Thema vertieft beschäftigen wollen, empfehlen wir Ihnen die Lektüre des Fachbuches der beiden Legal Tech Pioniere Prof. Dr. Stephan Breidenbach und  RA Florian Glatz.

Breidenbach / Glatz
Rechtshandbuch Legal Tech
2018, XXI, 280 S., C.H.BECK, ISBN 978-3-406-71348-4,
Preis 99,00 € inkl. MwSt.

 

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Schmerzensgeldbeiträge

Fragwürdige Bandscheibenoperation durch alkoholkranken Arzt – eMagazin Hohe Schmerzensgeldbeträge

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

gerade ist erste Ausgabe 2019 des Fachinfo-Magazins HSB erschienen. Einer der Schwerpunktbeiträge beleuchtet eine fragwürdige Bandscheibenoperation einer 55-jährigen Frau durch einen alkoholkranken Arzt. Neben der Tatsache, dass die Patientin unzureichend über den zweifelhaften Nutzen der Operation und deren Alternativen aufgeklärt worden war, stellte sich die Frage, ob ein Krankenhausträger haftet, wenn er Kenntnis von der Alkoholerkrankung des Belegarztes hatte. Warum durfte der Arzt weiter operieren und welches Schmerzensgeld steht der Frau zu?

Weiterlesen

Tattoo

Tattoos und Recht

Tattoos erfreuen sich großer Beliebtheit. Nach einer Erhebung des Statistik-Portals Statista aus dem vergangenen Jahr trägt jeder vierte Deutsche mindestens ein Tattoo, Tendenz steigend. Das freut nicht nur Tattoo-Künstler, sondern auch die Juristen, meint der Hamburger Rechtsanwalt Lars Rieck. Denn mit Tattoos & Piercings sind eine Vielzahl spannender Rechtsfragen verbunden, die er auf seiner Homepage tattoo-recht.de vorstellt. Weiterlesen

Top oder Flop? Coaching auf der Legal Revolution 2018

Zu den praxisrelevanten Highlights der LEGAL ®EVOLUTION 2018 gehörten dieses Jahr Workshops und Einzelcoachings. Gut oder schlecht? Das Kanzleiforum unterhielt sich mit Dr. Geertje Tutschka über Ihre Eindrücke und Erfahrungen als Coach. Weiterlesen

Anders kommunizieren: Die ExpertenTalkshow

Ab 2019 gibt es ein neues Medienformat – auch – für Kanzleien. Auf der Legal ®evolution  lockte das Projekt „ExpertenTalkshow 2019“ sogar das Fernsehen an.

Den Kommunikationswettbewerb anzunehmen und entsprechend zu handeln – das ist im Zeitalter der digitalen Transformation mehr denn je eine zentrale Voraussetzung, um im Wettbewerb der Kanzleien zu bestehen. Diesen Umstand betonen im demnächst erscheinenden Großhandbuch „Recht 2030“ von Schulz/Schunder-Hartung (Hrsg.) gleich mehrere Autoren, sei es mit Blick auf PR im engeren Sinne, sei es mit Blick auf die Wiedererkennung durch Marken(fort)bildung schlechthin. Umso erschreckender ist der Blick auf die Homepages vieler Sozietäten: Dort finden sich noch immer Textfriedhöfe neben altbackenen Paragraphenlogos, und während der doch sonst so heftig umgarnte Mandant längst auf Bewegtbilder umgestellt hat, begegnen seine Rechtsberater ihm bis heute nicht selten auf Passbildniveau. Weiterlesen

Neue Musterfeststellungsklage: Die 5 zentralen Herausforderungen

Zur Verfolgung von Verbraucheransprüchen steht seit November ein neues Instrument zur Verfügung: die Musterfeststellungsklage. Unmittelbar klagebefugt sind bestimmte Verbände, welche zugunsten der Verbraucher übergreifende Vorfragen bündeln.

Ganz so einfach wie in vielen Medien dargestellt, ist die Geltendmachung von Ansprüchen per Musterfeststellungsklage aber nicht, berichten im folgenden Gastbeitrag die Herausgeber des im Frühjahr erscheinenden Kommentars „Musterfeststellungsklagen“, Dr. Thomas Asmus und Dr. Guido Waßmuth. Und auch Nichtverbraucher wie Unternehmen und staatliche Organisationen haben einiges zu beachten. Ein neues Betätigungsfeld für Juristen?

Weiterlesen