Schmerzensgeldbeiträge

Fragwürdige Bandscheibenoperation durch alkoholkranken Arzt – eMagazin Hohe Schmerzensgeldbeträge

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

gerade ist die erste Ausgabe 2019 des Fachinfo-Magazins HSB erschienen. Einer der Schwerpunktbeiträge beleuchtet eine fragwürdige Bandscheibenoperation einer 55-jährigen Frau durch einen alkoholkranken Arzt. Neben der Tatsache, dass die Patientin unzureichend über den zweifelhaften Nutzen der Operation und deren Alternativen aufgeklärt worden war, stellte sich die Frage, ob ein Krankenhausträger haftet, wenn er Kenntnis von der Alkoholerkrankung des Belegarztes hatte. Warum durfte der Arzt weiter operieren und welches Schmerzensgeld steht der Frau zu?

Im Fachinfo-Magazin HSB stellt Wolfgang Wellner diesen und vier weitere Fälle vor, bei denen Schmerzensgelder zwischen 7.000 € und 250.000 € zuerkannt wurden:

  • „Taggenaue“ Berechnung des Schmerzensgeldes vor dem Hintergrund eines Motorradunfalls
  • Beweislastumkehr bei grober Verletzung besonderer Schutz- und Organisationspflichten eines Hausnotrufvertrags
  • Kollision zwischen einem wartepflichtigen Rennradfahrer und einer ihr Fahrzeug schiebenden (schwerverletzten) Radfahrerin
  • Schmerzensgeld bei Hüftkopfnekrose infolge einer septischen Coxitis bei einem sechsjährigen Mädchen

Wolfgang Wellner war Richter des für das Schadensersatzrecht zuständigen VI. Zivilsenats des BGH und ist Mitherausgeber der Urteilssammlung Hacks/Wellner/Häcker – Schmerzensgeldbeträge.

Eine interessante Lektüre wünscht Ihnen

RA Katharina Nitsch