STAR-Umfrage: Neue Zahlen für den Anwaltsmarkt

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

das Statistische Berichtssystem für Rechtsanwälte (STAR) hat seinen Bericht zum Wirtschaftsjahr 2016 veröffentlicht. Erste Ergebnisse finden Sie in den BRAK Mitteilungen.

Die gute Nachricht: Die Mehrzahl der befragten 24.304 Berufsträger sind mit ihrer beruflichen und wirtschaftlichen Lage zufrieden.

Die schlechte Nachricht: Auch bei Anwälten gibt es eklatante Gehaltsunterschiede zwischen den Geschlechtern. Anwältinnen erwirtschafteten einen durchschnittlichen Honorarumsatz von 175.000 Euro und einen Gewinn von 88.000 Euro, die männlichen Kollegen dagegen einen Umsatz von 259.000 Euro und einen Gewinn von 145.000 Euro. Und auch in der Anwaltschaft gibt es noch ein Gefälle zwischen Ost und West, in den ostdeutschen Kanzleien wird im Durchschnitt weniger verdient als in den westdeutschen.

Auffällig ist, dass neben Standort und Kanzleigröße die Spezialisierung der beste Umsatztreiber ist. Insgesamt eine interessante Lektüre, die wir Ihnen nicht vorenthalten wollen!

Mit den besten Grüßen für ein sonniges Wochenende

RA Katharina Nitsch

Mehr Infos zum Gehalt von Anwälten finden Sie hier.

 

Dieser Beitrag könnte Sie auch interessieren: