Ist Benchmarking Chefsache?

Warum ist das Thema Benchmarking so wichtig?

Benchmarking bietet grundlegende Informationen zu Geschäftskennzahlen, die jeder Kanzleiinhaber tagesaktuell vorliegen haben sollte. Und auch in den anstehenden Themengebieten Digitalisierung und Automatisierung werden diese Kennzahlen dringend benötigt. Ohne aussagefähige Geschäftszahlen fahren Sie mit Tempo 200 in eine Nebelwand! Umso mehr, wenn Sie sich zukunftsorientiert mit der Digitalisierung Ihrer Kanzlei auf Neuland begeben. Wie wirkt sich die Umsetzung entsprechender Maßnahmen auf die Geschäftszahlen aus? Wie sieht es im Fremdvergleich aus? Was kann ich besser machen, wie werde ich schneller erfolgreich? Benchmarking liefert Ihnen den Best Practice für Ihre Kanzlei.

Wie sind Sie persönlich darauf gestoßen?

Wenn Sie abnehmen wollen, müssen Sie von einem schlanken Ernährungsberater lernen und nicht von einem dicken. Wenn Sie Millionär werden wollen, müssen Sie von Millionären lernen und nicht von angestellten Vermögensberatern. Seit ich selbständiger Steuerberater geworden bin, habe ich also immer eines getan: Ich habe von den Besten gelernt. Dazu habe ich mir Wissen durch Bücher, Blogs und Seminare angeeignet und bin schließlich auf das Benchmarking gestoßen. In der Benchmarking-Gruppe arbeiten zukunftsorientierte Unternehmer aktiv an der steten Weiterentwicklung ihrer Kanzleien.

Was bietet Benchmarking interessierten Kanzleiinhabern?

Benchmarking verschafft sowohl hochkonzentriertes Wissen als auch eine praktische Anleitung für die erfolgreiche Unternehmensentwicklung und setzt dabei an drei Punkten an:

  • Es ersetzt das Bauchgefühl über die eigene Marktposition durch eine objektive Faktenlage und einen externen Blickwinkel.
  • Es räumt der Kanzleistrategie den gebührenden Stellenwert ein – zeitlich festgelegt, konzentriert und diszipliniert.
  • Es vermittelt erprobte Methoden bei der Einführung neuer Prozesse und Geschäftsfelder.

Moderne Unternehmensführung bedeutet, die Unternehmenskennzahlen immer aktuell zur Verfügung zu haben. Digitales Benchmarking liefert dem Kanzleiinhaber tagesaktuell und jederzeit abrufbar die wichtigsten betriebswirtschaftlichen Informationen für strategische Entscheidungen. Der Benchmarking-Zirkel ermöglicht immer wieder den persönlichen Austausch als Grundlage der individuellen Kanzleientwicklung. Jeder Spitzensportler hat selbstverständlich einen persönlichen Coach und ein auf ihn abgestimmtes Trainingsprogramm. Genauso bieten Benchmarking-Zirkel ein optimales Trainingsumfeld: ambitionierte Kollegen, moderne Trainingsmethoden und eine laufende Erfolgskontrolle. Dabei sind diese Zirkel von großem gegenseitigem Vertrauen geprägt, die Teilnehmer kennen sich oft seit vielen Jahren. Durch den offenen Umgang miteinander entwickeln sich zudem persönliche Beziehungen zwischen den Kanzleiinhabern und gut funktionierende Netzwerke.

Was sind Ihre Empfehlungen für eine zukunftsorientierte Kanzlei?

Denken Sie um. Das Wichtigste ist nicht Ihre Arbeit in der Kanzlei, sondern an der Kanzlei. Machen Sie sich frei von operativen Aufgaben und für neuen Input. Geben Sie aktuellen Themen und der Weiterentwicklung Ihrer Kanzlei Raum.

Digital Natives und die Generation Z werden auch unsere Branche immer mehr prägen: Bisherige Konventionen kommen auf den Prüfstand, der Umgang mit digitalen Technologien ist künftig selbstverständlich. Allein deshalb wird niemand dem Thema Digitalisierung ausweichen können. Der Vergleich der Controlling-Zahlen innerhalb der Benchmarking-Gruppe sowie der gruppenübergreifenden Benchmarks zeigt, welche Kriterien entscheidenden Einfluss auf die Kanzleiergebnisse haben und wo noch Potenziale zur Qualitäts- und Leistungssteigerung liegen.

Dabei müssen Sie als Inhaber mit den Themen vertraut sein, hundertprozentig dahinterstehen, Ihre Mannschaft dafür begeistern und die Umsetzung steuern und überwachen. Digitalisierung und Benchmarking sind Chefsache!

 

 

 

Luzius / Kunde / Weigert
Digitalisierung und Benchmarking in Steuerkanzleien
Fachbuch
2019. Buch. 144 Seiten
Softcover ca. € 39,95
Schäffer-Poeschel Verlag ISBN 978-3-7910-4672-3

 

 

 

 

Zum Autor:

 

 

Dipl.-Betriebswirt (FH) Patrik Luzius ist Steuerberater mit eigener Kanzlei. Zusätzlich hat er die Akademie für Steuerkanzleioptimierung (AFS) gegründet, in der er durch sein KanzleiOptimierungsProgramm (KOP) in einem umfassenden Online-Videokurs und Live-Workshops anderen Steuerkanzleien hilft, sich optimal aufzustellen.