LEGAL ®EVOLUTION 2019, 04./05. Dezember 2019, Frankfurt

Auf der LEGAL ®EVOLUTION Expo & Congress erleben Sie die digitale Transformation des Rechts live.

Die LEGAL ®EVOLUTION Expo & Congress verbindet Messe und Kongress für Legal Innovation, Legal Tech und Legal Transformation zum wichtigsten Legal Innovation Event für Rechtsabteilungen und Wirtschaftskanzleien in Europa.

Weiterlesen

Berechnung des Kinderunterhalts: Woran kann man sich orientieren?

Egal ob Kinderunterhalt-Berechnung oder Elternunterhalt-Bemessung – das Unterhaltsrecht ist in Bewegung. Ein Interview mit Hans-Joachim Dose, Vorsitzender Richter am Bundesgerichtshof und Herausgeber des „Wendl/Dose“. 

Weiterlesen

Steuerbüro

Webinar: Das beA fehlerfrei und effektiv nutzen

Alles, was Rechtsanwältinnen/Rechtsanwälte und deren Mitarbeiter/innen zum praktischen und rechtskonformen Umgang mit dem beA wissen sollten, erfahren sie in der vierteiligen Webinar-Reihe zum besonderen elektronischen Anwaltspostfach (beA) von anwaltswebinare.de. 

Um das elektronische Postfach beA nicht nur sicher, sondern auch zeit- und kostensparend zu nutzen, ist es wichtig, neben den rechtlichen Vorgaben, auch die Funktionen, zum Beispiel zum Senden und Empfangen, zu kennen und zu beherrschen. Wer das beA kompetent nutzt, kann, egal ob Anwalt/in oder Mitarbeiter/in, deutlich Zeit sparen. Auch die Bürokosten werden durch das beA deutlich gesenkt: Weniger Postsendungen und Papierakten bedeuten weniger Kosten für Toner und Papier – oft im vierstelligen Bereich pro Jahr.

Weiterlesen

Neues zu Litigation-PR : Rechts­kommunikations­gipfel 2019

Litigation PR oder strategische Rechtskommunikation – ganz gleich wie man das Thema nennt, nach Jahren stetiger Entwicklung ist sie aus juristischen Auseinandersetzungen nicht mehr wegzudenken. Unternehmen, Behörden und Einzelpersonen greifen darauf zurück, um ihre Ziele zu verfolgen, nämlich den guten Ruf zu schützen und die Öffentlichkeit zu informieren. Der Rechtskommunikationsgipfel ist die jährliche Veranstaltung, um die Branche zu vernetzen, Trends nachzugehen und Entwicklungen zu diskutieren. Veranstalter des Formats ist CONSILIUM Rechtskommunikation, Kooperationspartner das traditionsreiche prmagazin und Munich RE. 2019 findet der Gipfel am 12. November bei der Munich RE in München statt.  Referenten dieses Jahr sind u.a. Handelsblatt-Investigativreporter Sönke Iwersen, Siemens-Chefsprecherin Clarissa Haller, Braunschweigs StA-Sprecher Klaus Ziehe, Freshfields-Kommunikator Rolf Benders und MunichRE-Chefjustiziar Christoph Klahold. Moderiert wird der Tag von FAZ-Redakteurin Helene Bubrowski. Zielgruppe sind Unternehmenssprecher, PR-Verantwortliche von Kanzleien, Rechts­an­wälte und Behörden-Kommunikatoren.

Weitere Informationen und die Möglichkeit, sich anzumelden finden Sie hier.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

 

Einfach behalten: Das schnellste Erinnerungssystem der Welt

Menschen reagieren nicht nur äußerst erfreut, wenn Sie auf Anhieb ihren Namen wissen. Wenn Sie sich zudem an viele Details aus bisherigen Gesprächen mit ihren Klienten erinnern, glänzen Sie umso mehr. Dazu wirken Sie sehr kompetent und souverän, wenn Sie aktuelle rechtliche Details und Zahlen in Beratungen oder vor Gericht völlig (selbst)sicher wiedergeben können. Wie Sie praktisch jede Information auf Dauer im Kopf behalten, ist einfach zu erlernen! Die von mir genutzten Methoden basieren allesamt auf der Erkenntnis, dass wir (verrückte) Bilder viel leichter und zahlreicher behalten als abstrakte Fakten. Wenn Sie diese noch in einem großen System speichern und festigen, umso besser. Weiterlesen

Rhetorik

Prägnant kommunizieren. In der Kürze liegt die Würze!

Prägnanz ist wesentlich für kraftvolle Kommunikation. Leider ist sie aber mehr als selten anzutreffen. Die Welt ist voller Kommunikatoren, die dadurch zu demonstrieren scheinen wollen, wie wichtig Prägnanz ist, dass sie sie schier vollständig vermissen lassen. Statt mit präzisen Pointierungen glänzen sie mit dröger Detailverliebtheit, wild wuchernder Weitschweifigkeit, verblüffender Vagheit, penetranter Redundanz oder politischer Überkorrektheit. Die Hauptursachen, die für gewöhnlich hinter mangelnder Prägnanz stecken, sind die folgenden: Weiterlesen

Fachinfo-Magazin MkG: Der Fachanwalt will geplant sein

Sind die ersten Berufsjahre erst mal gemeistert, streben viele Junganwältinnen und -anwälte den Fachanwaltstitel als nächsten Karriereschritt an. Doch der Workload, der dabei neben dem Berufsalltag entsteht, wird oft unterschätzt. Unsere Autorin Ruth Nobel verrät, worauf es ankommt, damit das Projekt „Fachanwaltstitel“ sich nicht unnötig in die Länge zieht. Darüber hinaus erwarten Sie in dieser Ausgabe des Fachinfo-Magazins MKG Themen wie das Mitarbeitergespräch, das BGH-Urteil zur Arbeitszeiterfassung und die Zukunft der Juristenausbildung.

Weiterlesen

REthinking: Tax – TaxTech in der Praxis

Nach REthinking: Law ist im Juni die erste Ausgabe der neuen Zeitschrift REthinking: Tax erschienen. Aufgegriffen werden darin Themen an der Schnittstelle zwischen Steuerrecht und Informationstechnologie und aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchtet. Zielsetzung der Beiträge ist es, den Berufstand digital fortzuentwickeln und die Entwicklungen aktiv mitzugestalten. So gewährt z.B. der Beitrag „Künstliche Intelligenz in der Steuerabteilung“ besondere Einblicke in die Steuerzukunft. Dabei sollte der „Digitale Kollege“ weniger als Bedrohung der eigenen Tätigkeit, denn vielmehr als digitale Hilfestellung angesehen werden, die dazu beiträgt, sich auf die wesentlichen Dinge des Berufsalltags zu konzentrieren.

 

Meeting

Agiles Arbeiten in der Rechtsabteilung: 5 Tipps für die gute Zusammenarbeit

Agiles Arbeiten hat sich – insbesondere bei Digitalisierungsprojekten – fest etabliert. Mehr und mehr Unternehmen setzen darauf, sollen doch mittels dieser Methode wesentliche Effektivitätssteigerungen einhergehen. Agile Zusammenarbeit ist jedoch ein komplexes und vielschichtiges Vorhaben, die es nicht von der Stange gibt. Damit im Unternehmen ein tatsächlicher Nutzen entsteht, braucht es die qualifizierte Entwicklung und Anpassung an die bestehende Kultur und Prozesse im Unternehmen. Weiterlesen

Rechtsanwaltsvergütungsgesetz: „Teilweise sehr restriktive Sicht der Gebührentatbestände“

Gesetzliche Gebührenverbesserungen für Anwälte durch eine RVG-Reform lassen auf sich warten. Umso wichtiger ist es geworden, Vergütungsvereinbarungen abzuschließen. Über aktuelle Entwicklungen beim Rechtsanwaltsvergütungsgesetz und bei der Rechtsprechung zum RVG sprechen wir mit den Autoren des „Gerold/Schmidt“ Dr. Steffen Müller-Rabe, RiOLG a.D., Dr. Hans-Jochem Mayer, RA und FA für Verwaltungsrecht, FA für Arbeitsrecht, und Detlef Burhoff, RA und RiOLG a.D. Sie gehören seit vielen Jahren zu den renommiertesten Gebührenrechtlern. Weiterlesen