Deutscher Anwaltstag 2017 – Legal Tech im Fokus

Der 68. deutsche Anwaltstag beschäftigte sich neben allgemeineren rechtspolitischen Themen im Schwerpunkt mit Legal Tech und Innovationen. Im Mittelpunkt standen natürlich die Auswirkungen des digitalen Umbruchs auf die Kanzleiarbeit, die Folgen für Geschäftsentwicklung und wie sich die Kanzleien auf diesen Umbruch vorbereiten können. Diskutiert wurde jedoch auch, wie der Treiber der Entwicklung, nämlich der Mandant, den Fortschritt beurteilt. Haben sich durch die Digitalisierung seine Erwartungen und Anforderungen an den Zugang zum Recht und die Arbeit „seiner“ Anwälte verändert? Wie sehen Sie das in der Praxis?

Wir finden die Entwicklungen rund um Legal Tech spannend und werden sie weiterhin gerne für Sie dokumentieren.

Mit den besten Grüßen aus München

RA Katharina Nitsch für das gesamte Kanzleiforum-Team

PS: Ich fand diese Zitat treffend: Eine Kanzlei ohne Anwälte ist wie airbnb ohne Betten (RA Hariolf Wetzler)

Deutscher Anwaltstag 2017

Perspektiven für Kanzleien

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

unter dem Motto “Ziele – Strategie – Gewinn – Digitalisierung: Perspektiven für Kanzleien“ trafen sich am 16. März 2017 rund 70 Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte im Verlag C.H.BECK zu Information, Austausch und Diskussion.

Bei der exklusiven beck-shop.de Kundenveranstaltung wurden strategische und unternehmerische Gesichtspunkte der Kanzleiführung diskutiert.

Christoph H. Vaagt erläuterte zunächst die Struktur des Rechtsmarktes und bot Zahlen und Fakten aus seiner aktuellen Studie auf. In der Folge stellte Dr. Andreas R. J. Schnee-Gronauer den Teilnehmern einen Werkzeugkoffer Kanzleimanagement zur Verfügung. Das Thema Legal Tech & Digitalisierung wurde im Anschluss von Philipp Sahrmann beleuchtet.

Die Resonanz der Teilnehmer war durchweg sehr positiv, insbesondere die Praxisnähe der Vorträge und die Möglichkeit zu Diskussion und Networking wurden lobend erwähnt. Insgesamt ein lohnender und gelungener Abend! Weitere Bilder und die Vorträge finden Sie hier.

Wir freuen uns, wenn wir auch Sie einmal bei einer unserer Kundenveranstaltungen begrüßen dürfen.

Herzlichst

Ihre RA Katharina Nitsch

IStR-Jahrestagung, 09.11. – 10.11.2017, Berlin

Die 17. IStR-Jahrestagung 2017 findet vom 09. November – 10. November 2017 in Berlin statt. Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie hier.

Deutscher Steuerberatertag, 08.10. – 10.10.2017, Berlin

Der 40. Deutsche Steuerberatertag findet vom 8. Oktober – 10.Oktober 2017 in Berlin statt. Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie hier.

NZA-Jahrestagung, 5.10. – 6.10.2017, Frankfurt

Die 17. NZA-Jahrestagung 2017 findet vom 5. Oktober – 6. Oktober 2017 in Frankfurt statt. Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie hier.

GRUR-Jahrestagung, 27.09. – 29.09.2017, Hamburg

Die GRUR-Jahrestagung 2017 findet vom 27. September – 29. September 2017 in Hamburg statt. Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie hier.

Deutscher EDV-Gerichtstag, 20.09. – 22.09.2017, Saarbrücken

Der 26. Deutscher EDV-Gerichtstag 2017 findet vom 20. September – 22.September 2017 in Saarbrücken statt. Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie hier.

Legal Tech in der Law Firm Hauptstadt

Mit einem Auftakttreffen startet die Veranstaltungsserie Legal Technology & Innovation Frankfurt: Plattform und Austausch zur Zukunft der Rechtsberatung

Unter dem Label „Legal Tech“ sind juristische Tools, Technologien und Innovationen zurzeit in aller Munde. Immer mehr Anwendungen werden sichtbar, zunehmend testen Kanzleien und Rechtsabteilungen den Einsatz IT-basierter Lösungen. Manches ist Hype, vieles wird sich wohl nicht durchsetzen, aber einige Lösungen verändern bereits heute den juristischen Markt.

Um diese Innovationen im juristischen Alltag zu diskutieren, riefen die drei Rechtsanwälte Tamay Schimang, Michael Grupp und Dr. Bernard Fiedler das Netzwerktreffen Legal Technology & Innovation Frankfurt ins Leben. Das Format soll den regelmäßigen Austausch ermöglichen und neue Anstöße geben.

Die erste Veranstaltung am 12. Dezember 2016 war mit rund 40 Interessenten aus Rechtsanwaltskanzleien, Softwareunternehmen, Banken und der Industrie gut besucht. „Die vielen Teilnehmer bestätigen die hohe Relevanz des Themas in der deutschen Kanzlei-Hauptstadt Frankfurt“, freut sich Organisator Michael Grupp, Gründer des Automationsdienstleisters Lexalgo.

In seinem eröffnenden Vortrag fasste dieser den Entwicklungsstand juristischer Innovationen zusammen, zeigte Innovationshindernisse der juristischen Branche auf und wies auf Lösungswege hin. In einer regen Diskussion mündete der anschließende Bericht von Dr. Bernhard Fiedler über den Einsatz von Dokumenten- und Prozessautomation im Bereich Banking & Finance der Sozietät Norton Rose Fulbright.

Die nächste Veranstaltung wird Ende Februar 2017 in Frankfurt stattfinden, nähere Informationen sind in der Meetup Gruppe Legal Technologies & Innovation Frankfurt oder per Email info@legaltech-frankfurt.de erhältlich.

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt, die Teilnahme ist kostenfrei. Anfragen für Speaker oder Kooperationen richten Sie bitte an tamay@legaltech-frankfurt.de.

Kontakt:

Legal Technology & Innovation Frankfurt
Rechtsanwälte T. Schimang, M. Grupp, Dr. B. Fiedler
info@legaltech-frankfurt.de
Meetup-Link:  www.meetup.com/de-DE/Legal-Tech-Innovation/

Kanzleimanagement – Fluch oder Segen?

Gleich zwei renommierte Experten zum Thema „Kanzleimanagement-Fluch oder Segen?“ konnten wir für unser beck-shop.de KANZLEIFORUM am 30.6.2016 in Düsseldorf gewinnen.

Prof. Dr. Benno Heussen und Dr. Andreas Schnee-Gronauer beleuchteten die Thematik mit Fokus auf kleine und mittlere Kanzleien. Bis in den Abend hinein diskutierten die 50 Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte und genossen die angenehme Atmosphäre. Weitere Informationen sowie die Vortragsunterlagen finden Sie unter www.beck-shop.de/go/Kanzleimanagement

Wir fanden, es war eine gelungener Einstand und freuen uns auf das nächste KANZLEIFORUM.

Das Thema ist noch offen, haben Sie Vorschläge, Ideen oder Anregungen?

Mit den besten Grüßen aus München

RA Katharina Nitsch