Beiträge

Ein Briefkasten für die ganze Kanzlei…

Der Wunsch insbesondere von Anwaltsgesellschaften nach einem eigenen „besonderen elektronischen Anwaltspostfach“ (beA) für die ganze Kanzlei soll in Erfüllung gehen. Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) plant nach Informationen der Neuen Juristischen Wochenschrift (NJW) dessen Einführung.

Weiterlesen

beA-Start – Chancen für Kanzleimitarbeiter: Gastbeitrag von Viviane Schrader

Am 1. Januar 2018 geht es endlich los: Alle Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte in Deutschland müssen spätestens zu diesem Zeitpunkt ihr besonderes elektronisches Anwaltspostfach („beA“) so eingerichtet haben, dass sie empfangsbereit sind (passive Nutzungspflicht). Das bedeutet, dass sie zumindest regelmäßig in das Postfach sehen müssen, um eingegangene Schriftstücke in Empfang zu nehmen. Bestenfalls wird das beA ab Januar auch zum Versenden der Gerichtspost genutzt. Weiterlesen