Beiträge

Konflikte gestalten und Perspektiven erhalten – Gastbeitrag von Susanne Kleiner

Spannungen bedrücken und hindern Menschen daran, sich kraftvoll zu entfalten. Deshalb pflegen stärkenorientierte Kanzleien eine konstruktive und wertschätzende Kommunikation: im Team, im Umgang mit dem Mandanten und im Kontakt mit der gegnerischen Partei. Impulse für ein chancenreiches Miteinander, wenn es knirscht.

 Wertschätzung weitet

Unterschiedliche Interessen provozieren Spannungen und lösen negative Emotionen wie Wut, Enttäuschung und Frust aus. Beide Seiten möchten die Situation ändern und tun gut daran, ihre Bitten wohlwollend zu artikulieren. Wünsche finden Gehör, wenn Sie positiv formuliert sind anstatt anklagend daherzukommen. Gut ist es auch, realistisch zu beschreiben, wie sich der andere verhalten soll. Anklagende Verallgemeinerungen hingegen vergiften die Beziehung. Wer Kritik äußert, sagt am besten neutral, was passiert ist und wie das auf ihn wirkt. Dann beschreibt ein versierter Feedbackgeber, was ihm persönlich am Herzen liegt. Er benennt also seine Bedürfnisse und spricht unmissverständlich aus, was er sich in Zukunft wünscht. Kluge Köpfe hören aktiv und wohlwollend zu. So spüren Gesprächspartner Verständnis, beruhigen sich und sind offener für sachliche Argumente.

Weiterlesen