Beiträge

Buchrezension: Starke Stimme – Stark im Job

Tag für Tag seit unserer Geburt funktioniert unsere Stimme, ohne dass wir uns groß darum kümmern müssen. Allerdings nutzen nur wenige Menschen das immense Potential ihrer Stimme, um sie als Werkzeug in (Konflikt)Gesprächen oder Vorträgen erfolgreich einzusetzen. Dabei sagt unsere Stimme in ihren Klangspuren und Modulationen viel über unsere Persönlichkeit, unsere Emotionen, Bedürfnisse aus.

Um sich gezielt auf Sprechsituationen im Job vorzubereiten, stellen die Autoren Wiltrud Föcking und Marco Parrino in ihrem Buch Starke Stimme, stark im Job das innovative 3+1-Konzept für mehr Überzeugungskraft vor. Sie bieten zahlreiche praktische Tipps und Übungen, zusätzlich im Internet abrufbare Materialien wie Videos, Audiobeispiele, lassen aber auch enorm viel theoretisches Hintergrundwissen in ihr Buch einfließen. Weiterlesen

Qualität

Psychologie für Juristen – Rezension von Dr. Anette Schunder-Hartung

Die Subsumtion ist die vornehmste Aufgabe des Juristen. Alles andere ist und bleibt „nice to have“. Wenn Sie das meinen, verschwendet Effer-Uhe/Mohnert bei Nomos erschienenes Paperback „Psychologie für Juristen“ Ihre Zeit. Sonst sollten Sie es kaufen und lesen – auch und gerade dann, wenn Sie nicht als Jugendrichterin oder Strafverteidiger ohnehin zu den Abnehmern einschlägiger Publikationen gehören.

Weiterlesen

Qualität

„Recht 2030“ – Rezension von Patrick Prior

Das neue Buch Recht 2030 hat sich alleine im Titel schon viel vorgenommen, soll doch der Rechtsmarkt über elf Jahre im Voraus skizziert werden. Der Untertitel „Legal Management in der digitalen Transformation“ macht allerdings klar, dass wir uns bereits tief in der digitalen Transformation, und teilweise auch in der Disruption, befinden.

Das umfangreiche Werk der beiden Herausgeber Dr. Anette Schunder-Hartung und Prof. Dr. Martin R. Schulz beinhaltet auf über 400 Seiten 31 sehr verschiedene Kapitel, die schon aus dem Inhaltsverzeichnis heraus Lust machen mehr über die Zukunft der juristischen Arbeit zu erfahren.

Weiterlesen

Qualität

SEHE ICH RECHT? – Rezension von Ilona Cosack

Philipp Heinisch ist Jurist. Im Nachwort erzählt er, dass er viel lieber, wie sein Vater, Maler geworden wäre. Er ordnete sich jedoch der Vernunft unter und wurde zunächst Anwalt. Zwanzig Jahre lang war er als Strafverteidiger tätig, bis im klar wurde, dass der Verfassungsschutz ihn ausspioniert. Das hat sein Leben verändert und er stellte sich das erste Mal die Frage: „Sehe ich R/recht?“.

Weiterlesen

„Stressmanagement für Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte“ – Rezension von Dr. Anette Schunder-Hartung

„ ‚Da kann ich nichts machen‘, ‚Das ist eben so‘, ‚Mein Beruf erfordert es einfach!‘ Schließen Sie sich nicht denen an, die sich auf solche Weise aus ihrer Selbstverantwortung herausreden“: Es ist ein kluges Essay, das Thomas Hohensee und Renate Georgy vorgelegt haben. Beide sind von Haus aus Anwälte, beider Arbeits- und Lebenserfahrung geht aber weit darüber hinaus – und in einem schmalen Band haben sie sie jetzt im Deutschen Anwalt Verlag zusammengefasst.

Weiterlesen

Auf dem Prüfstand: Networking und Akquise für Rechtsanwälte von Constanze Eich

Das Werk vermittelt dem Rechtsanwalt und Unternehmensjuristen, wie er systematisch netzwerken kann, sein eigenes Profil schärft, sinnvoll Akquise-, Recruiting- und Businessdevelopment betreibt und seine Akquisitionsstrategie auf die Zielgruppe anpasst. Erfahrene Berufsträger stellen in Kurzinterviews ihre Erfahrungen zum Themenkomplex zur Verfügung. Durch Grafiken, Übersichten und gezielte Praxistipps wird die Darstellung aufgelockert.

Soweit der Pressetext. Ob dieses Buch diese Erwartungen erfüllt? Lesen Sie die Rezension unseres Beiratsmitglieds Dr. Jochen Brandhoff, Rechtsanwalt und Partner bei www.bop.legal

Sie wollen sich ein eigenes Bild machen? Hier stellen wir Ihnen eine Leseprobe zur Verfügung

Was halten Sie davon? Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen!

Mit den besten Grüßen aus München grüßt Sie

RA Katharina Nitsch und das Kanzleiforum Team