Weihnachten 2020: 11 Geschenk-Ideen für Juristinnen und Juristen

Suchen Sie noch ein Weihnachtsgeschenk für einen Juristen oder eine Juristin? Wir haben für Sie eine kleine Auswahl zusammengestellt. Viel Spaß beim Stöbern.

#1: Schönfelder-Handyhülle

Diese Handyhüllen fallen auf: Laden Sie die Bilddatei-Vorlagen hier herunter und verwandeln Sie Ihr Handy in wenigen Schritten in einen Mini-Schönfelder, Mini-Sartorius oder in Mini-Steuergesetze. Oder nutzen Sie die Vorlagen, um einem Kollegen/einer Kollegin ein schönes Geschenk zu machen. Die frühere Justizministerin Katarina Barley hat übrigens auch schon eine Hülle.

#2: Unterhaltsame Rechtsgeschichten zum Lachen, Grübeln und Staunen

Dieser Geschenkband versammelt eine Auswahl von 50 Kolumnen aus der NJW und ZRP. Die Kolumnen werfen einen mal ernsten, mal heiteren Blick auf das aktuelle Rechtsgeschehen, die Rechtspolitik und die juristische Zunft. Ein breit gefächertes Themenspektrum nimmt Leserinnen und Leser mit auf eine unterhaltsame Reise durch die Rechtswelt.

#3: Der Berlin-Reiseführer für Juristinnen und Juristen

Die Lektüre dieses besonderen Reiseführers macht Lust auf eine Zeit, in der Städtetrips wieder völlig unbeschwert zu genießen sind.

Ähnliche Geschenkbücher für Juristinnen und Juristen sind von der Autorin Barbara Sternthal übrigens bereits für die Städte Wien, London und Venedig erschienen.

#4: Wie der Kampf ums Geld die Staatenordnung erschüttert

Kommt die neue Welt-Steuerordnung? Digitalisierung und weitere politische und wirtschaftliche Entwicklungen haben zwischen den Staaten einen wahren Wirtschaftskrimi über Besteuerungsrechte entfacht.

Dieser Verteilungskampf hat das Potenzial, das bisherige System der Besteuerung internationaler Sachverhalte in seinen Grundfesten zu erschüttern. Die Auswirkungen dieses Ringens um Einfluss und Geld werden gerade exportorientierte Staaten wie Deutschland besonders heftig treffen.

Nicht nur mit den Corona-bedingten wirtschaftlichen Verwerfungen wird das Jahr 2020 eine für die Zukunft entscheidende Rolle spielen. Das Buch deckt in 12 Kapiteln Hintergründe auf, nennt Beweggründe, Taktiken und Strategien der staatlichen Akteure und zeigt auf, welche Entwicklungen in diesem Verteilungskampf denkbar und wahrscheinlich sind – alles in einer für steuerliche Laien verständlichen Art und Weise.

#5: Covid-19-Krise = Verfassungskrise?

Das Buch bietet eine kompakte Analyse aller wesentlichen verfassungs-, verwaltungs-, europa- und internationalrechtlichen Aspekte des staatlichen Handelns in der Corona-Krise.

Es veranschaulicht die Herausforderungen der Staatsstrukturprinzipien der Demokratie sowie des Rechts-, Bundes- und Sozialstaats in der Krisenbewältigung. Nicht zuletzt zeigt es verfassungskonforme Wege aus der Krise und skizziert erforderliche Reformen.

„Souverän ist, wer sich so klug gegen den Ausnahmezustand entscheidet, wie die beiden. Sie legen klug dar, wie Juristen mit den Herausforderungen der Pandemie umgehen, Gerichte Grundrechte abwägen und Staatsgewalten wirken“, lobt Jochen Zenthöfer in der „FAZ“ (10. August 2020).

#6: Die schönste Form der Terminplanung für Juristinnen und Juristen

Der Beck’sche Juristenkalender ist praktisch und repräsentativ. Das übersichtliche Kalendarium ermöglicht eine unkomplizierte und weitreichende Terminplanung und -eintragung.

Enthalten sind auch wichtige juristische Informationen (Gebührentabellen, Pfändungsfreigrenzen, Fristen aus allen Prozessarten etc.). Alternativ können Sie auch den Beck’schen Steuerberater-Kalender 2021 oder den Beck’schen Fristenkalender 2021 verschenken.

#7: Humorvolles Weihnachtsgeschenk: Juristische Stilblüten

Ein vergnüglicher Trip durch den juristischen Sprachkosmos – zusammengestellt von Wilfried Ahrens, Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Göttingen. Alternativ gibt es von Wilfried Ahrens noch weitere Stilblüten-Sammlungen, u.a. „Der Angeklagte trägt die Kisten des Verfahrens“, „In dubio torero“ und „Der Polizist rettet sich durch einen Seitensprung“.

#8: Rhetorik für Plädoyer und forensischen Streit

„Recht haben und Recht bekommen sind unterschiedliche Dinge.“ Diesen Satz kennt jeder Jurist. Vor bald 200 Jahren hatte Arthur Schopenhauer in der bekannten Sammlung „Die Kunst, Recht zu behalten“ sog. Kunstgriffe für den erfolgreichen Einsatz der Rhetorik im Streitgespräch zusammengetragen.

Diese Neuerscheinung macht diese Handlungsempfehlungen für die streitige Auseinandersetzung im juristischen Alltag nutzbar. 

#9: Ein Dialog mit dem Jurastudium

Für Nachwuchsjuristen und -juristinnen oder diejenigen, die mit dem Gedanken spielen, Jura zu studieren, ist dieses Buch genau das Richtige.

Ebenfalls ein schönes Geschenk für Jurastudierende ist das Werk Specht/Bleckat, Jura geht auch anders, ein Leitfaden für ein erfolgreiches und gelassenes Jurastudium mit vielen Tipps und praktischen Hinweisen.

Ideale Geschenke für Nachwuchsjuristinnen und -juristen sind auch Abos der Ausbildungszeitschriften JuS und JA. Zu dem Print-Abo gehört jeweils u.a. auch der Zugang zu einem Online-Modul.

#10: Fachzeitschriften-Abo

Wie wäre es als Geschenk mit einem Probeabo der NJW (inkl. Online-Modul) oder der neuen Fachzeitschrift RDi – Recht Digital (ebenfalls inkl. Online-Modul)? Eine Übersicht aller Fachzeitschriften von C.H.BECK und Vahlen finden Sie übrigens hier.

#11: Yuval Noah Harari, Sapiens – Der Aufstieg

Yuval Noah Harari ist seit einigen Jahren der erfolgreichste Sachbuchautor der Welt. Jetzt gibt es sein Werk „Eine kurze Geschichte der Menschheit“ als Graphic Novel. Damit wird Harari noch zugänglicher, noch unterhaltsamer, bleibt aber genauso intelligent und lehrreich – ein Muss nicht nur für seine Fans.

Weitere Tipps für Geschenke finden Sie bei den Kolleginnen und Kollegen aus dem Bereich Sachbuch, Wissenschaft und Literatur.

2 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] immer einmal tun und schiebe es seit Ewigkeiten vor mir her? Welcher Schmöker steht auf meiner Bücherliste und seit Jahren unberührt im Regal? Welche Sportarten probiere ich aus, um mich zu Hause oder in […]

  2. […] Update: 14.12.2020 Direkt zur Weihnachtsgeschenk-Liste für Juristinnen und Juristen 2020. […]

Kommentare sind deaktiviert.