Qualität

„Wirksame Führungstechniken in Steuerberatungs- und Rechtsanwaltskanzleien“ – Rezension von Dr. Anette Schunder-Hartung

Im zweiten Jahr der Covid-Krise steigt auf dem Kanzleienmarkt der Bedarf nach der Neujustierung von Ausrichtungsfragen – diese Tendenz ist mittlerweile unverkennbar. Nach dem im Januar bei SpringerGabler erschienenen Buch über „Strategien für Dienstleister“ (Schunder-Hartung/Kistermann/Rabis) haben mit dem Erich Schmidt Verlag, Vahlen und nwb gleich drei weitere renommierte Fachmedienhäuser nachgezogen. Dabei geht es zum einen um Führungstechniken. Die anderen beiden Werke – wir kommen darauf zurück – führen aus, dass und wie „Werte wirken“ (Permantier/Bischff/Korpas) und „Feelgood-Managmement in der Kanzlei“ (Lies) hergestellt werden kann und muss.

Schlüsselkompetenzen von Führenden

Zum aktuellen Thema Führungstechniken ist mit den beiden Mediatoren Birgitta Dennerlein und Achim Otto, einer Steuerberaterin und einem Speditionskaufmann, ein sehr anschaulich arbeitendes Autorenteam am Start. Ohne ihre Ausführungen an irgendeiner Stelle unnötig aufzublähen, erklären die beiden Bedeutung und Hauptaufgaben der Führung sowie Rollen und Schlüsselkompetenzen von Führenden. Dabei führen sie von Anfang an aus, dass und inwiefern Führen mehr ist als ein bloßes Aufgaben-Managen. Dass zu den Schlüsselkompetenzen des Führens auch methodische Skills und soziales Geschick gehören, daneben ein personales und ein strategisches Händchen, daran lassen sie bei aller Unterschiedlichkeit der Führungsstile keinen Zweifel.

Führung ist kein Hexenwerk

Die gute Nachricht ist, dass sich die entsprechenden Fähigkeiten bis zu einem gewissen Grade erlernen lassen – sie sind kein Hexenwerk, während sie gleichzeitig eingeübt werden müssen. Beispiel Soziale Kompetenz: Darunter verstehen Dennerlein/Otto die Fähigkeit, durch Kommunikation und Interaktion entsprechend den Bedürfnissen der Beteiligten positive Kontrolle über ein Geschehen zu nehmen und entsprechend zu handeln. Zum Thema Kommunikation wiederum gilt es typische Fehlerquellen ebenso auszuschalten wie nonverbale Signale „lesen“ zu lernen. Auch dürfen die unterschiedlichen Ebenen von Aussagen nicht unterschätzt werden. Nach Ansicht der Autoren dominieren in der Anwaltsbranche vor allem die Sach- und Appellebene. Wer jemals Senior Associates gecoacht hat, weiß allerdings, dass hier viel mehr Beziehungs- und Statusaussagen herausgehört werden, als der Partner-Sprecher womöglich hineinlegt.

Gar nicht genug betont werden kann hingegen die Bedeutung einer motivierenden und überzeugend formulierten Zielevereinbarung. Solche Ziele müssen nicht nur „wasserfest“ (SMART) konfiguriert werden – es müssen auch bestimmte Bedingungen erfüllt werden, damit sie anschließend auf ausreichende Akzeptanz stoßen.

Diesen und viele weitere Aspekte – Stichworte: Delegation, Feedback- und Kritikgespräche – verarbeitet das Autorenteam nicht nur im Fließtext, sondern auch in zahlreichen Grafiken und Tabellen. Ergänzende optische Hervorhebungen machen das Buch zu einer rasch und leicht zu lesenden, gleichwohl gewichtigen und daher sehr empfehlenswerten Ergänzung für alle, die sich mit Führungsaufgaben auseinandersetzen wollen und müssen.

 

Dennerlein/Otto

Wirksame Führungstechniken in Steuerberater- und Rechtsanwaltskanzleien

2021, 112 Seiten

Softcover € 19,80

ESV ISBN 978-3-503-19564-0



Rechtsanwältin Dr. Anette Schunder-Hartung, Business Coach (IHK), Frankfurt am Main

Diese Beiträge könnten Ihnen auch gefallen: