Beiträge

Gehalt: Wie viel verdient ein Anwalt?

Wie steht es um das Gehalt von Anwälten?  Immer wieder liest man Meldungen, dass internationale Wirtschaftskanzleien bereits Berufsanfängern 140.000 Euro im Jahr zahlen. Ist das der Standard in der Branche? Welche Daten und Fakten zu den Gehältern von Anwälten gibt es? Ein Überblick. 

In Großkanzleien sind die üppigen Gehaltszahlungen eher die Regel als die Ausnahme – allerdings sind die Eingangsvoraussetzungen entsprechend: hier sollten schon ein Prädikatsexamen, Doktortitel und LL.M vorgewiesen werden können. Wer es auf einen der begehrten Seniorpartner-Posten geschafft hat, verdient mittlerweile sogar durchschnittlich  328.000 Euro, wie eine Kienbaum-Studie ergab (vgl. Deutsche Richterzeitung, 02/2018).

Doch die Realität ist für die meisten angestellten Rechtsanwälte eine andere. Das durchschnittliche Einstiegsbruttojahresgehalt bei Vollzeittätigkeit liegt für angestellte Rechtsanwälte im Schnitt bei 43.000 Euro, so hat es zumindest das Soldan Institut berechnet (Basis: Erhebung von 2012). Weiterlesen