Beiträge

Rechtskommunikationsgipfel in München

Vor einer großen Anzahl interessierter Zuhörer wurde heute Vormittag der Rechtskommunikationsgipfel in München eröffnet. Spannende Impulse sollen von der Veranstaltung ausgehen. Den gesamten Tag über halten verschiedene Referenten Vorträge rund um das Thema Rechtskommunikation.

Aus ganz unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet werden drängende Fragen, wie z.B. die Krisen-PR nach einer Cyber-Attacke in Zeiten der DS-GVO (Martin Wohlrabe) oder das Thema Compliance (Sebastian Rudolph, Bilfinger). Journalisten geben Einblicke in die Folgen investigativer Arbeit (Angela Maier, Manager Magazin bzw. Ingrid Schmitz, WDR) und Kanzeleivertreter informieren darüber, was sie von der Kommunikation internationaler Institutionen gelernt haben (Rolf Benders, Freshfields Bruckhaus Deringer) bzw. wie sie die Herausforderungen des medialen Wandels angenommen haben (Andrea Stahl, Gleiss Lutz ).

Mit herzlichen Grüßen

RA Katharina Nitsch

Neues zu Litigation-PR : Rechts­kommunikations­gipfel 2019

Litigation PR oder strategische Rechtskommunikation – ganz gleich wie man das Thema nennt, nach Jahren stetiger Entwicklung ist sie aus juristischen Auseinandersetzungen nicht mehr wegzudenken. Unternehmen, Behörden und Einzelpersonen greifen darauf zurück, um ihre Ziele zu verfolgen, nämlich den guten Ruf zu schützen und die Öffentlichkeit zu informieren. Der Rechtskommunikationsgipfel ist die jährliche Veranstaltung, um die Branche zu vernetzen, Trends nachzugehen und Entwicklungen zu diskutieren. Veranstalter des Formats ist CONSILIUM Rechtskommunikation, Kooperationspartner das traditionsreiche prmagazin und Munich RE. 2019 findet der Gipfel am 12. November bei der Munich RE in München statt.  Referenten dieses Jahr sind u.a. Handelsblatt-Investigativreporter Sönke Iwersen, Siemens-Chefsprecherin Clarissa Haller, Braunschweigs StA-Sprecher Klaus Ziehe, Freshfields-Kommunikator Rolf Benders und MunichRE-Chefjustiziar Christoph Klahold. Moderiert wird der Tag von FAZ-Redakteurin Helene Bubrowski. Zielgruppe sind Unternehmenssprecher, PR-Verantwortliche von Kanzleien, Rechts­an­wälte und Behörden-Kommunikatoren.

Weitere Informationen und die Möglichkeit, sich anzumelden finden Sie hier.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

 

Professionelle Rechtskommunikation. Interview mit Rechtsanwalt Martin Wohlrabe

Guten Tag Herr Rechtsanwalt Wohlrabe. Herzlichen Dank, dass Sie uns für ein Interview zur Verfügung stehen. Professor Joachim Jahn hat unlängst in seinem Beitrag „Der Anwalt und die Medien“ Rechtsanwälten Tipps für den Umgang mit Journalisten gegeben. Seiner Meinung nach ist die „Do it yourself“-Methode durchaus eine Option. Teilen Sie seine Ansicht?

Sie werden überrascht sein: Auch als PR-Berater teile ich diese Meinung. Schließlich steckt niemand besser in seinen Themen als der Anwalt selbst. Wichtig ist ein paar Punkte zu beachten. Und die hat Herr Jahn sehr gut aufgezählt: Gezieltes Anmailen, geduldig sein und sich ohne Ausschweife ausdrücken. Wer diese Punkte nicht unterschätzt, ist schon auf einem guten Wege. Weiterlesen