Beiträge

SEO & SEA: Kaufen Sie nicht die Katze im Sack

Gute Platzierungen der eigenen Kanzleiwebsite bei Google & Co., Top-Anzeigen bei Google Ads, die so gut performen, dass man nicht mehr weiß, wie man die hereinströmenden Mandatsanfragen bearbeiten soll. Klingt gut, will man als Anwalt gerne so haben. Professionelle Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Suchmaschinenwerbung (SEA) sind genau dafür eine gute Möglichkeit. Denn wer gut bei Google rankt und geschickte Online-Anzeigen veröffentlicht, kann sich im besten Fall darüber freuen, dass die richtigen Mandanten – gefühlt – aus dem Nichts den Weg in die Kanzlei finden. Weiterlesen

Projekt Kanzleiwebsite: Wann ist der richtige Zeitpunkt für SEO?

Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist ein probates Mittel für Kanzleien, mit der eigenen Kanzleiwebsite möglichst gut in den Trefferlisten von Google & Co. gefunden zu werden. Ein Muss ist SEO aber natürlich nicht. Wer sich aber entscheidet SEO zu betreiben, um Sichtbarkeit in den gängigen Suchmaschinen zu erzielen sollte dieses Thema rechtzeitig mit seiner Webagentur angehen.

Onpage-SEO und Offpage-SEO

SEO ist nicht gleich SEO, denn SEO besteht aus den Bereichen Onpage- und Offpage-SEO. Wie die Begriffe vermuten lassen, findet Onpage-SEO AUF der eigenen Kanzleiwebsite statt, andere SEO-Maßnahmen AUSSERHALB der eigenen Kanzleiwebsite auf Websites Dritter („Offpage“).

Fast zwangslogisch ist es deshalb bei einem Relaunch der Kanzleiwebsite, sich zunächst um Onpage-SEO-Maßnahmen zu kümmern und bei der Websitegestaltung ggfs. geplante Offpage-Maßnahmen oder auch spätere Werbeanzeigen wie Google Ads (früher Adwords) schon zu bedenken. Klassische Offpage-Maßnahmen wie z. B. Verlinkungen auf die eigene Kanzleiwebsite zu setzen (sog. „Linkbuilding“), sind erst aktuell, wenn die neue Kanzleiwebsite online ist.

Weiterlesen

eBroschüre Spezial: Suchmaschinenoptimierung für Rechtsanwälte

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

will man neue Mandanten über das Internet gewinnen, ist die Suchmaschinenoptimierung (SEO) der Kanzleiwebsite wichtig. Mithilfe von SEO wird die Seite von Google weit oben gelistet und so leichter von Mandanten gefunden. Mit Anwaltssuchdiensten haben Kanzleien zusätzlich die Möglichkeit, auf sich und die eigene Arbeit aufmerksam zu machen und die „Sichtbarkeit“ der eigenen Kanzleiwebsite zu verbessern.

Die eBroschüre Suchmaschinenoptimierung für Rechtsanwälte gibt Anwaltskanzleien einen neutralen Einblick in die Kniffe der Suchmaschinenoptimierung. Sie erfahren, was SEO ist, wem es nützt, was es zu beachten gilt und wie Sie neue Mandanten gewinnen. Weiterlesen